2014

Im Doppelwettbewerb nahmen 17 Doppelpaare (Einstellung Vereinsrekord!) teil.  In 4 Gruppen wurden die besten Doppel ermittelt, die sich dann im Halbfinale und Finale miteinander messen mussten. Sieger wurden David Dießel und Kai Dießel, die sich im Finale gegen David Schmitz und David Reupke durchsetzten. Der 3.Platz ging an Daniel Pratsch und André Neumann vor Thorsten Bremer und Jens Borchers.

Im Jugend-Einzel haben 6 Jugendliche mitgemacht. Im Modus Jeder-gegen-Jeden wurde der Vereinsmeister gesucht. Nach spannenden Spielen stand am Ende der Vereinsmeister fest: erneut Patrick Gerling. Zweiter wurde Kilian Schmidt und Dritter Marvin Beeri. Auf den weiteren Plätzen folgten Cedric Höfer, Tim Strübig und Rouven Schmidt.

Im Mädchen-Einzel wurde unter 5 Teilnehmern im Modus Jeder-gegen-Jeden die Vereinsmeisterin gesucht. Siegerin wurde Hanna Holzknecht, Zweite Lisa Gerling und Dritte Sina Nitschke. Auf den weiteren Plätzen folgten Iris Köhler und Anna Köhler.

Im Schüler-Einzel haben 10 Jugendliche mitgemacht. In zwei 5er Gruppen ging es darum die ersten beiden Plätze zu erreichen, um dann im Halbfinale und Finale den Titel zu holen. In den Halbfinals spielten Stefan Holzknecht gegen Nele Neumeyer und Marie Nitschke gegen Cate Christ. Holzknecht und Nitschke setzten sich durch. Im Finale war Stefan Holzknecht überlegen und wurde Schüler-Vereinsmeister. Zweite wurde Marie Nitschke. Das Spiel um Platz 3 gewann Cate Christ gegen Nele Neumeyer, die Vierte wurde. Auf den weiteren Plätzen folgten Mercedes Grell, Colin Christ, Lucas Weniger, Jana Bremer, Laura Litzius und Moritz Wesemann.

Die Vereinsmeisterschaften der Kinder und Jugendlichen erreichten mit 21 Teilnehmern eine neue Bestmarke!

Im Herren-Einzel wurde mit einem Teilnehmerfeld von 28 Spielern (neuer Vereinsrekord!) die Meisterschaft ausgespielt. In 4 Gruppen qualifizierten sich jeweils die beiden Gruppenbesten für die Viertelfinals. In den Halbfinals trafen Alexander Kohl auf David Dießel und David Schmitz auf David Reupke. Kohl und Schmitz setzten sich in packenden Spielen durch. Das Finale gewann Alexander Kohl. Zweiter wurde damit David Schmitz. Der 3.Platz ging an David Dießel vor David Reupke.
Den Wanderpokal für den besten Spieler der unteren Mannschaften (3. bis 6.) gewann  Christian Schimke nach einem Entscheidungsspiel gegen Maik Gremmel.
Den kleinen Wanderpokal für den besten Spieler der untersten Spielklasse gewann Maik Gremmel.
Im Damen-Einzel-Wettbewerb gewann Sandra Schmidt-Höfer vor Sabine Dießel und Petra Holzknecht.